• Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e. V.
  • vdw@vdw.de
  • +49 69 756081-0

Märkte & Konjunktur

Ob für die betriebliche Marktforschung oder die strategische Planung: Mit den wirtschaftlichen und statistischen Informationen des VDW erhalten unsere Mitglieder exklusives Wissen und unverzichtbare Entscheidungshilfen.

Kern unserer Dienstleistungen sind repräsentative und detaillierte Verbandsstatistiken, die unseren Mitgliedsfirmen aktuell und exklusiv zur Verfügung stehen. Im Mittelpunkt stehen monatliche und vierteljährliche Statistiken zum Auftragseingang als aktuellem Indikator mit der Differenzierung nach Technologien und Märkten. Weitere Erhebungen beziehen sich auf die Auslandsproduktion und die Kundenstruktur der deutschen Werkzeugmaschinenhersteller.

Darüberhinaus bereiten wir alle wesentlichen Kenngrößen der Branche auf wie Produktion, Außenhandel, Beschäftigte und Geschäftsklima, die primär auf amtlichen Statistiken beruhen.

Ausführlich berichten wir über die Stellung der Branche im internationalen Umfeld. Weltweit und technologiespezifisch erstellen wir für unsere Mitglieder länderbezogene Statistiken zu Produktion, Außenhandel, Verbrauch und Auftragseingang  von Werkzeugmaschinen.

Zur Unterstützung der Planungsaktivitäten erstellen wir in Zusammenarbeit mit unserem Prognosepartner Oxford Economics regelmäßig Kurz- und Mittelfristprognosen für die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie sowie die Entwicklung des Weltmarktes und wichtiger Länder.

Über unser Verbindungsbüro in China bieten wir unseren Firmen ein großes Netzwerk und spezifische Unterstützung bei der Bearbeitung des weltweit größten Marktes.

Kenntnisse über die wichtigsten Abnehmerbranchen sind zur Markteinschätzung unverzichtbar. Im Fokus unserer Informationen stehen vor allem die Automobil- und Zulieferindustrie und der Maschinenbau  als bedeutendste Kundengruppen sowie die Medizintechnik.

Strategisch wichtige Entwicklungen bezogen auf Märkte, Technologien und Kundenbranchen  werden in spezifischen Studien unter Einbezug externer fachlicher Expertise analysiert.

Für die interessierte Öffentlichkeit stellen wir regelmäßig aktualisierte Kennzahlen der Branche und einen ausführlichen jährlichen Marktbericht zur Verfügung.

Aktuelles Datenmaterial

Aktuelle Statistiken

Die wichtigsten Kennzahlen der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie finden sich in den folgenden Statistiken, die vierteljährlich aktualisiert werden.
Letzte Aktualisierung: 18.08.2022
Datenstand: 1. -2. Quartal 2022
(Produktionsdaten nach Maschinen: 1Q 2022)

Wichtige Zahlen der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie [PDF]

Daten und Fakten

Der VDW stellt jährlich die wichtigsten Daten und Fakten der Branche in kompakter Form in Deutsch und Englisch zur Verfügung.

Deutsche Werkzeugmaschinenindustrie – Daten und Fakten 2020 [PDF]

Marktbericht

Der Marktbericht 2021 des VDW zeichnet ein komplettes Bild zur Lage der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie und ihrer Stellung auf dem Weltmarkt.

Die Werkzeugmaschinenindustrie hat sich deutlich von der Corona-Krise erholt. Weltweit steigen die Aufträge im Jahr 2021 wieder kräftig an und übertreffen das Vorkrisenniveau. Dies gilt auch für die deutsche Branche, die ein starkes Wachstum im Auftragseingang verbucht. Allerdings fällt das Plus in der deutschen Werkzeugmaschinenproduktion eher mager aus. Der Exportweltmeister steht, trotz prall gefüllter Auftragsbücher, vor großen Herausforderungen. Neben den anhaltenden Pandemie-bedingten Unsicherheiten belasten die globalen Lieferengpässe die Branche erheblich. Die sehr gute Auftragslage ließ zunächst auf ein gutes Jahr 2022 hoffen, aber die Aussichten haben sich im Zuge von gleich zwei neuen Krisen eingetrübt. Aufgrund der Energieabhängigkeit von Russland stellt der Krieg in der Ukraine eine schwere Belastung für die deutsche Industrie dar. Noch gravierender sind die Folgen der Null-Covid-Politik Chinas, die die globale Logistik- und Lieferketten-Problematik zusätzlich verschärft.

Marktbericht 2021 [PDF]